Pumpkin Muffins

Breakfast, Lunch, Recipes

Erst diesen Herbst habe ich so wirklich meine Liebe zu Kürbissen entdeckt. In den letzten Wochen verging kaum ein Tag, an dem ich mir nichts mit diesem Herbstgewächs zubereitet habe. Dabei wurde ich natürlich immer kreativer und entwarf viele verschiedene Kürbiskreationen. Am allerliebsten schmeckte mir der Kürbis in Muffins, welche ich mir besonders gerne an einem herbstlichen Morgen frisch im Ofen zubereitete.

Über die Wochen habe ich mein Kürbisrezept immer variiert, bis ich nun zu meinem optimalem Ergebnis gekommen bin. Einmal habe ich die Muffins in einer herzhaften Variante zubereitet, sowie auch in einer Süßen. Die Muffins sind relativ schnell und einfach zuzubereiten und schmecken mit Sicherheit jedem, der den nussigen und herbstlichen Geschmack von Kürbissen genauso mag wie ich.

Savory Hokkaido Muffins

Zutaten:

60g Mehl

150g Hokkaido Kürbis

1 Ei

2 Eiklar

15g Pinienkerne

ggf. etwas Lauch

0,5 Tl Backpulver

Prise Salz

Prise Cayenne Pfeffer

Zubereitung:

Den Kürbis in kleine Würfel schneiden und weich kochen. Anschließend mit einer Gabel zermatschen, sodass noch kleine Stückchen vorhanden sind. Die Pinienkerne klein hacken und mit dem Mehl, Salz, Cayenne Pfeffer (optional) und Backpulver vermischen. Anschließen den Kürbisses und die Eier untermixen.

Die Masse gleichmäßig in ca. 7 Muffinförmchen verteilen und bei 220°C Umluft für ca. 15min backen. Im Anschluss kann man die Muffins gut mit einem passenden Dip (wie Kräuterquark) servieren.

Sweet Pumpkin Spice Muffins

Zutaten:

60g Mehl

150g Hokkaido Kürbis

1 Ei

2 Eiklar

0,5 Tl Backpulver

0,5 Tl Zimt

Prise Muskatnuss

Prise Salz

1-3EL Honig (je nach Süße)

15g Haselnusskrokant

Zubereitung:

Den Kürbis weich kochen und anschließend mit einer Gabel zermatschen. Das Mehl mit den Gewürzen und dem Backpulver vermengen und im Anschluss die Eier untermixen. Die restlichen Zutaten in den Teig geben und alles gut einrühren.

Die Masse gleichmäßig in ca. 7 Muffinförmchen füllen und bei 220°C Umluft ca. 15min backen. Zu den fertigen Muffins passt zum Beispiel gut ein Topping wie Puderzucker, Ahornsirup oder Zuckerguss.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s